Die fahrende Bierkiste

Idee

Eigentlich war das 1. „Eschdorfer-Fahrende-Bierkisten-Rennen“ zur letzten Kirmes 2021 geplant. Da uns aber leider der technische Teufel einen gehörigen Streich gespielt hat, wird es nun zur nächsten Kirmes im September stattfinden. Ob am 24.09. oder 25.09. wird noch rechtzeitig bekanntgegeben.

Dadurch haben wir und andere aber mehr Zeit, sich auf das Rennen gründlich vorzubereiten, sodass sich vielleicht auch mehrere Bierkästen messen können. Das heißt, dass ihr gern auch eigene Bierkisten umbauen und selbst am Rennen teilnehmen könnt. Bitte richtet euch aber nach den Vorgaben.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung. Es wird aus Platzgründen aber nur ein reines Zeitrennen.

Der Fairness halber, gibt es für den Bau einiges zu beachten.

Die einzuhaltenden Richtlinien sind in den Teilnahmebedingungen zu entnehmen.

Gefahren wird einzeln gegen die Uhr. Eine Wettfahrt ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Des Weiteren bestätigt jeder Teilnehmer mit seiner Unterschrift den Haftungsausschluss.

Wer gern wissen möchte,, wie so eine fahrende Bierkiste aufgebaut ist, kann sich gern hier einige Ideen holen.

1. "Eschdorfer-Fahrende-Bierkiste-Zeitrennen"

Teilnahmebedingungen

Um am Rennen teilnehmen zu können, muss die fahrende Bierkiste einige Bedingungen erfüllen, damit alle die gleichen Chancen haben und niemand gefährdet wird.

1. Aufbau
  • Es muss eine originale Bierkiste verwendet werden. Die Kiste kann außen beklebt oder bemalt werden.
  • Der gesamte Antrieb (Motor, Räder 100×24, Tank, Batterie, Rahmen) muss innerhalb der Bierkiste eingebaut werden.
  • Die Bierkiste muss mit einer Bremse versehen sein.
  • Lenker, Sitz, Fußrasten dürfen aus der Bierkiste herausragen. Eine Gefährdung der anderen Teilnehmer muss dabei aber vermieden werden.
  • Fußauflagen (z.B. Winkel o.ä.) dürfen max. jeweils 10 cm von der Bierkiste abstehen. Stützräder oder ähnliches sind nicht erlaubt.
  • Die Bodenfreiheit der Bierkiste darf max. ca. 5 cm betragen.
  • Auspuff und Luftfilter dürfen nicht aus der Bierkiste herausragen.
  • Die Außenwände der Bierkiste müssen mindestens zu 90% am Stück vorhanden sein.
  • Es muss ein Verbrennungsmotor mit 50 ccm verwendet werden, der komplett in der Bierkiste integriert ist.
  • Die Breite des Lenkers darf max. 40 cm betragen (d.h. seitlicher Überstand jeweils max. ca. 5cm).
  • Andere Fahrer oder Zuschauer dürfen durch die Kiste nicht gefährdet. Spitze oder heiße überstehende Teile müssen daher vermieden werden.
2. Allgemeine Bedingungen
  • Das Mindestalter für die Fahrer beträgt 16 Jahre.
  • Jeder Fahrer muss während des Rennens Motorradhelm und ausreichende Schutzkleidung (mind. Handschuhe, Knieschoner) tragen.
  • Pro Bierkiste darf 1 Fahrer starten. Ein Team zur Unterstützung ist natürlich erlaubt.
  • Jeder Fahrer, jedes Teammitglied unterschreibt eine separate Haftungsausschlusserklärung am Veranstaltungstag vor dem Rennen.
  • Unter Alkohol stehende Teilnehmer werden nicht zum Rennen zugelassen.
  • Es darf ausschließlich auf der dafür vorgesehenen Strecke zu den durch den Veranstalter vorgegebenen Zeiten gefahren werden.
  • Den Anweisungen der Veranstalter und der Streckenposten ist unbedingt Folge zu leisten.
  • Unsportliches Verhalten oder eine Gefährdung der anderen Fahrer oder der Zuschauer führt zum sofortigen Ausschluss.
  • Beim Transport der Bierkiste müssen die Fußrasten und der Lenker komplett im Inneren verstaut sein.

wichtiger Hinweis

Zustand während des Transportes.

Zustand während des Transportes im Inneren.

Zustand im aufgebauten Zustand.

Haftungsausschluss

Erklärung über den Haftungsausschluss 1. “Eschdorfer-Fahrende-Bierkiste-Zeitrennen”

  • Der Fahrer erklärt, dass er eine Einweisung über die Regeln der Rennstreckenbenutzung und die Bedienung der fahrenden Bierkiste erhalten und verstanden hat.
  • Der Fahrer erklärt, die Risiken und Gefahren, insbesondere die typischen Gefahren des Motorsports erkannt zu haben und diese auf eigenes Risiko zu akzeptieren.
  • Der Fahrer nimmt auf eigene Verantwortung am Bierkastenrennen teil.
  • Der Fahrer erklärt hiermit, die Benutzung der Rennstrecke und die Bierkistenfahrt auf eigene Verantwortung vorzunehmen.
  • Der Fahrer nimmt auf eigene Verantwortung an der Fahrt und an der Veranstaltung bzw. dem Rennen teil. Er übernimmt die zivil- und strafrechtliche Verantwortung für die von ihm verursachten Personen-, Sach-, und Vermögensschäden.

  • Der Fahrer erklärt hiermit, auf Ansprüche gegen den Veranstalter jeglicher Art aus Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, insbesondere aber auf Schadenersatzansprüche, zu verzichten, soweit die Schadenszufügung nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit erfolgt.

  • Der Fahrer erklärt ausdrücklich, dem Veranstalter hinsichtlich aller Ansprüche Dritter, welcher Art auch immer, die aus der Benutzung der Rennstrecke durch ihn entstehen, schad- und klaglos zu halten.
  • Der Fahrer erklärt, dass er über die volle notwendige Fahrtüchtigkeit verfügt, weder durch körperliche Gebrechen noch durch Alkohol, Drogen oder Medikamente beeinträchtigt ist.
  • Der Fahrer erklärt des Weiteren, die Anweisungen des Personals des Veranstalters ausnahmslos und unverzüglich zu befolgen und dass er bei Regelverstoß oder der Nichtbeachtung von Anweisungen unverzüglich von der Teilnahme ausgeschlossen wird.

Der hier erklärte Anspruchsverzicht gilt für den Fahrer, seine Rechtsnachfolger sowie für ihn mit ihm vertraglich verbundene Versicherungsgesellschaften. Gerichtsort für alle Ansprüche, die aus der Benutzung der Rennstrecke (Bierkastenrennen) und ihrer Anlagen durch den Fahrer resultieren, ist Dresden Stadt, es gilt deutsches Recht.

Dokumente zum downloaden