Laienspielgruppe Eschdorf

Willkommen bei der Laienspielgruppe Eschdorf

Um es kurz zu machen, wir sind eine sehr lustige Truppe bestehend aus acht Stammspielern. Wir nehmen uns die Freiheit, unsere Darbietungen sehr leicht und eigeninterpretiert vorzutragen. Bis jetzt wird meistens nur zwei Monate vor der jährlichen Kirmes in Eschdorf für das Stegreifspiel geprobt. Ein Stegreifspiel ist nicht mit einer sonst üblichen Theateraufführung mit festen Manuskripten und Abläufen zu vergleichen. Das Wort „Stegreif“ besteht eigentlich aus den Wörtern „Steg“ und “Reif“. Was eigentlich eine Seilschlinge, die zum Aufsteigen auf Pferde vorgesehen ist. Also bedeutet „aus dem Stegreif“ nichts anderes, als auf ein Pferd zu steigen ohne lange darüber nachzudenken. Rauf aufs Pferd, richtig natürlich und los. Das ist auch unser Thema, Drehbuch lesen, fast alles wieder vergessen und spielen zur Freude des Publikums und natürlich uns selbst. Wenn wir zum Schluss alles so spielen würden, wie es im Script steht, würde es keinen Spaß mehr machen. Als Themen für unsere Stegreifspiele haben wir uns Stücke aus der Märchenwelt gesucht. So wurden bis jetzt folgende Märchen gespielt:

  • 2006: Schneewittchen
  • 2007: Die sieben Zwerge
  • 2008: Frau Holle
  • 2009: Rotkäppchen
  • 2010: Dornröschen
  • 2011: Der gestiefelte Kater
  • 2012: König Drosselbart
  • 2013: Eschdorf sucht den Superstar
  • 2014: Der Wolf und die sieben Geißlein
  • 2015: Hänsel und Gretel
  • 2016: Die goldene Gans
  • 2017: 700 Jahr Feier – leider keine Aufführung
  • 2018: Rumpelstilzchen
  • 2019: Des Kaisers neue Kleider
  • 2020: Ausfall wegen CORONA
  • 2021: Tischlein deck dich

Projekte 2021 - 2022

Es stehen zwei größere finanzielle Projekte an. Neben Kostümen soll auch noch eine Beleuchtungsanlage und eine Videoausrüstung beschafft werden, um unsere Auftritte besser in Szene zu setzten. Dafür fallen aber natürlich auch Kosten an.

Wenn Du dich daran beteiligen möchtest sind wir sehr froh und dankbar.

Über die Geschichte

Wenn man das Rad der Geschichte etwas zurückdreht, stellt man fest, dass es schon eine Laienspielgruppe in Eschdorf gab. 1945 gründete der damalige Lehrer Willy Funke “im Sinne der demokratischen Erneuerung” die “Chor- und Spielgemeinschaft Eschdorf”. Diese erlangte unter seiner künstlerischen Leitung mehrere Erfolge bis über die Grenzen Eschdorfs hinaus. So gab es 158 abendfüllende Theatervorstellungen mit mehr als 46.000 Besuchern. Es wurden damals ca. 20.000 MDM Reingewinn für den Wiederaufbau der Volkssolidarität erzielt. Eine Tatsache für die Qualität der Laienspielgruppe ist, dass sie acht mal im offiziellen Programm der Felsenbühne Rathen gastiert hat.

Die Schule war damals nicht nur zum Lernen da, sondern wurde zum kulturellen Mittelpunkt von Eschdorf.

 

Unser Wunsch und Ziel ist es, diese Tradition einer Laienspielgruppe in Eschdorf wieder aufleben zu lassen. Es sollen nicht nur Stegreifspiele aufgeführt werden, sondern auch kleine Theaterstücke.

Sollte jemand Interesse zeigen, sich in das Laientheater zu stürzen, ist er gern bei uns gesehen. Einfach eine Mail senden und wir melden uns dann bei euch. Das Alter und Geschlecht spielt hier keine Rolle.

Auf Grund der Geschichte mit Corona sind leider unsere diesjährigen Proben ausgesetzt.