Altarweihe

Die im frühen 13. Jahrhundert erbaute Kirche erhielt 1348 einen Altar gestiftet, der der heiligen Barbara geweiht wurde. Die nun St. Barbara genannte Eschdorfer Kirche war bis zur Reformation ein Wallfahrtsort gegen Blitzschlag.